PRTG-Überwachung ohne Grenzen dank Custom Scripts

Eine Stromversorgung ohne jegliche Unterbrechungen zu gewährleisten ist essentiell, egal in welchem Unternehmen oder welcher Branche Sie auch immer arbeiten. Bei vielen Firmen, welche USV-Geräte mit APC-Sensor einsetzen, hat es sich daher etabliert, diese mittels PRTG Network Monitoring zu überwachen, um kein Risiko einzugehen. Der Sensor von APC, der in PRTG integriert ist, liefert bewusst nur die wichtigsten Werte der Attribute Batteriekapazität, Temperatur oder Spannung, während etliche weitere Detail-Werte nicht einsehbar sind. PRTG-Nutzer haben Custom Scripts entwickelt, die es dennoch ermöglichen, an die gewünschten Detailinformation zu gelangen. PRTG hat diese für Sie gesammelt und stellt Sie Anwendern zur Verfügung.

Mit dem PowerNET-MIB (Management Information Base) Template von APC können nahezu alle APC-Geräte in PRTG integriert werden - vorausgesetzt, diese unterstützen SNMP. Somit ist die Überwachung je nach Abhängigkeit Ihres APC-Geräts auch ausgedehnt auf die Diagnose, Umgebungsmessung, Line Input und Output, Basis-Output, Batterie-Status und die universellen IO-Sonden mitsamt all ihrer untergeordneten Informationen. Grundvoraussetzung zur Inbetriebnahme Ihres Geräte-Templates ist die Installation von PRTG ab Version 16.3.25 – dabei wird nicht zwischen der Kauf-Lizenz oder der Freeware unterschieden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Paessler Knowledge Base (englisch).

Auch APC-USV-Geräte, welche weder mit Standard-SNMP-Sensoren noch mit Sensoren des Geräte-Templates selbst überwacht werden können sowie ebenfalls nicht mit anderen SNMP-basierten Monitoring Tools, können dank des zur Verfügung stehenden Scripts, geschrieben von einem PRTG-Anwender, basierend auf Power Shell jetzt auch ausgelesen werden. So werden sogar solchen APC-Geräten reihenweise relevante Werte wie Voltstärke, Batteriekapazität, Temperatur, Ladestatus oder verbleibende Zeit entlockt, die so nun adäquat ausgelesen werden können.

Falls auch Sie APC-Geräte besitzen, mit denen Sie bisher Schwierigkeiten bei der Auslesung der dazugehörigen, detaillierteren Daten hatten, dann können Ihnen die Scripts der Advanced-Sensoren, die PRTG für Sie zusammengestellt hat, womöglich gute Dienste leisten. Wenn Sie Unterstützung bei der Installation der PRTG-Version 16.3.25 oder höher brauchen oder wenn Sie Interesse an einer individuellen Schulung haben und mehr zum Thema APC, Power Shell oder PowerNET-MIB etc. lernen möchten, kontaktieren Sie uns per E-Mail an vertrieb@megasoft.de oder telefonisch über  Tel.: 0212/ 33 92-0.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.